Protestblog Fukushima!

Jetzt reicht es!

Seit Wochen hören wir von den katastrophalen Umständen in den Blocks der zerstörten Fukushima- Reaktoren. Eine Hiobsbotschaft nach der anderen … und es scheint kein Ende zu nehmen. Wir werden mit Nachrichten konfrontiert, die in meinen Augen unglaublich sind! Gerade heute wieder schreibt der Spiegel die nächste Schreckensmeldung – es sollen 11.500 Tonnen kontaminiertes Wasser in den Pacific abgelassen werden … . Sind denn alle verrückt geworden?!

Man kann nicht ansatzweise absehen, was das alles für Folgen hat und Fachleute sprechen davon, dass in den versuchten Gebieten 40.000 Generationen lang keine Menschen leben können! Wir hören von den dilettantischen  Versuchen des Managements und den irrsinnigen Fehlern, dass deren Mitarbeiter ohne den nötigen Schutz arbeiten müssen, dass nicht wahrheitsgemäße Meldungen kommen, dass die Risse nicht abgedichtet werden können, dass die Beseitigung der Schäden noch Monate dauern kann …

Sind die denn verrückt geworden?

Was passiert ist, ist passiert und wir sollten auf ALLEN Ebenen und mit ALLEN Möglichkeiten versuchen daraus zu lernen und den Schaden so gering als möglich zu halten! Ob es denn nun das Abschalten unserer Reaktoren ist, die Aktionen von Emoto sind oder der Einsatz vom deutschen THW – EGAL, alles was möglich ist muss in die Waagschale geworfen werden! Und aus meiner Sicht heraus kann es in keinem Fall sein, dass die Leute, die für den Bau, die Falschmeldungen und teilweise erschreckend falschen Vorgehensweisen nach dem Katastrophenfall verantwortlich sind, hier weiter planlos agieren!

HIER MUSS EINE INTERNATIONALE KOMMISSION ANS WERK, DIE BEWUSST, VERANTWORTLICH UND VERANTWORTUNGSBEWUSST VORGEHT!

Ob nun die japanische Regierung einschreitet und „das Management“ übernimmt und hier ein weltweites Expertenteam zusammenstellt und „den Fall übernimmt“, ist sicher im zweiten Schritt zu überlegen – Fakt kann doch nur sein, dass eine scheinbar so verantwortungslose und ausschließlich profitorientierte Gesellschaft namens Tepco hier nicht einfach so handeln kann, und das Leben von Millionen Menschen beeinflusst! Wir wissen doch alle nicht, was da genau passieren kann – wie es den Fischbestand und die Umwelt beeinflusst; welche Auswirkung die Kontamination der Fische – die wir dann später alle auf dem Tisch liegen haben – UNS SELBST, unsere Gesundheit und unser Erbgut verändert; welche Teile Japans für Jahrtausende unbewohnbart ist …

Ob es nun die UNO oder eine andere Organisation ist: ES MUSS ETWAS PASSIEREN!

Es kommt mir vor, als wenn die Menschheit zusieht, wie Aliens unseren Planeten verderben!

Ich habe aber auch gesehen, wie die Revolution in Ägypten und in großen Teilen Nordafrikas durch  Medien wie facebook, twitter oder solche Blogs unterstützt wurden. Menschen haben miteinander kommuniziert, sind auf die Barrikaden gegangen und haben sich nicht beirren lassen!

LASSEN WIR UNS NICHT BEIRREN – lassen wir uns nicht einlullen, sondern steigen auf  die Barrikaden und sagen: JETZT IST SCHLUSS!

Ich habe da schon einmal auf fb eine Seite eingerichtet, die den Protest ausdrücken soll: STOP Tepco

Wenn wir dann noch energetisch positiv unterstützen und andererseits Regierungen und solchen Institutionen Druck machen, dann haben wir es in jedem Fall versucht und alles dafür getan! MACHT MIT, denn wir alle sind gefragt!

Ihr/ Euer

Dirk (Jakob)

2 Kommentare zu „Protestblog Fukushima!

  1. Der Wecker hat wieder geklingelt.
    Das war jetzt schon das 3. Mal nach
    1945 und Tschernobyl.
    Fukushima zeigt uns unmissverständlich auf,
    welche Wahl wir eigentlich haben:
    aufwachen oder sterben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s