Ent-Täuschung

Sind Sie auch schon des Öfteren enttäuscht worden? Passiert es Ihnen auch ab und zu, dass Sie den Kopf sinken lassen und sich fragen, womit Sie es verdient haben, dass Menschen Sie so behandeln? Dann ist es wichtig, darüber einmal zu reflektieren – sich bewusst zu machen was passiert und ob und wie man sich davor schützen kann – denn JA, man kann sich zum Teil vor diesem Schmerz schützen und seine Erfahrungen daraus ziehen …

Wir müssen uns aber klar darüber sein, dass wir hier verschiedene Ansätze betrachten müssen, denn es gibt wirklich „Ganoven/ Gauner/ Kriminelle/ Lügner etc.“, die uns offenen Auges und bewusst ins Messer laufen lassen (wollen), um sich selbst einen wie immer gearteten Vorteil zu verschaffen. Dieser Vorteil kann aus rein niederen Beweggründen und arglistig sein – so z.B. wenn uns jemand beim Kauf eines PKW bewusst anlügt, den Tacho „runter dreht“ um uns vorzumachen, dass der Wagen viel weniger Kilometer gelaufen hat. Oder auch, wenn man uns eine Fälschung verkauft und sogar (schriftlich) zusichert, dass es sich um ein Original handelt… davor können wir uns nur bedingt schützen. Das ist aber nicht so sehr das Thema, auf das ich hier eingehen möchte. Mir geht es quasi um die Enttäuschungen, die wir selbst zu verschulden haben, um die, die wir uns praktisch „herbeisehnen“.

Was soll das denn – Enttäuschungen herbeisehnen, das wird doch kein vernünftiger Mensch machen? .. wird sich hier sicher der Ein oder Andere fragen?!

Und ich sage doch: Das gibt es schon immer und es ist quasi unsere „Ausstrahlung“ unsere „Erwartungshaltung“, die erst diese Form der Enttäuschungen möglich machen. Ich möchte hier als Beispiel einige Fälle aufführen, damit Sie entscheiden können, ob und inwieweit Sie selbst von dieser selbstgemachten Leidensgeschichte betroffen sind.

So gibt es fast eine gesamte (Schönheits-)Industrie, die uns vorgaukeln will, dass sie uns eine Lösung für unsere Probleme hat: Sie verspricht uns, dass die Falten nur so dahinschmelzen, wenn wir die ein oder andere Creme nehmen. Kennen Sie das? Schon mal davon gehört? Ich meine hier nicht, dass man durch gesunde Lebensweise und das ein oder andere Produkt den Alterungsprozess mindern kann und Falten für eine gewisse Zeit reduziert werden – ich rede hier von „nehme die Creme und bist 20 Jahre jünger!“. Da wird die mehrfach operierte prominente Schauspielerin als Werbeträger genommen, „gefotoshopt“, bis es nicht mehr geht (in England gab es letztes Jahr einen Gerichtsprozeß , bei dem Julia Robert „zu schön“ war um „wahr zu sein“ und die Werbung untersagt wurde) – Hauptsache wir kaufen. „Die Creme war SOOO teuer – funktioniert aber nicht; darauf rauche ich mir erst mal eine.“

„Dieses Trimm-Dich Gerät lässt die Pfunde purzeln…“ hören wir den immer gut gelaunten – vermutlich im Vorfeld mit einer „Speed-Droge“ aufgeputschten – Verkäufer lautstark aus dem Fernsehen flöten. Wir bestellen es, bauen es auf und nach 3- maligem 5 Minuten Test stellen wir nach dem Gang auf die Waage fest, dass noch nichts gepurzelt ist…. „Das Gerät funktioniert nicht – ich bin enttäuscht. Da schaue ich gleich mal, ob es noch ein anderes gibt …“

„Ich will so bleiben wie ich bin“ verspricht uns eine Margarine Werbung. Da werden Urängste im Menschen angesprochen, die Angst vor Veränderung haben. Und schwupp – nur durch den Konsum ändert sich alles zum Guten und wir können bleiben wie wir sind. Ist zwar alles Blödsinn, aber man hat es uns ja versprochen

„Bei uns bekommen Sie viele Jahre zwischen 8 – 18 % Rendite per anno“ – na toll. Meistens geht das zwar nur ein paar Monate, bis man wieder ein paar Dumme gefunden hat, die Hunderttausende von Euros investiert haben um dann – nachdem das Stammkapital der GmbH aufgebraucht ist – Konkurs anzumelden. Selbstverständlich kann man phasenweise und kurzfristig über große Risikogeschäfte oder an der Börse diese Renditen erzielen – aber mal ehrlich: „Garantiert“, „viele Jahre“ und „18%“, das muss sich doch ausschließen! Wir tönen aber: „Verbrecher – die gehören ins Gefängnis!“ Zum Teil sicher ja – aber war es nicht auch unsere „Gier“, die uns auf diesen Wagen hat aufspringen lassen?!

„Bei uns verdienen Sie nach 3 Monaten eine 5-stellige Summe …“ SUPER – dann aber mal schnell wechseln, auf zum neuen Super-Network. Alle, die DAS nun nicht verstehen, sind selber Schuld. Da wird nicht lange nachgedacht, sondern gehypt was das Zeug hält, man meint hier haben sich alle hyperaktiven Europas getroffen um andere mit ihrer selbstinszenierten Pseudo-Begeisterung anzustecken, damit ja keine Fragen aufkommen. Man investiert sein letztes Geld ohne einmal wirklich hinter die Kulissen zu schauen – und fällt wieder auf die Schnute! Selbstverständlich haben die in Rudeln auftretenden Aufziehmännchen eine Antwort, die oftmals lautet „Durchhalten – mehr investieren!“. Rhetorisch perfekt vorgetragen werden Illusionen so verpackt, dass sie greifbar scheinen; „die „Fata Morgana“ zum Anfassen für Jeden!  

Klar – wenn man mit dem Kopf durch die Wand will, muss man einfach öfter Anlauf nehmen, statt nach der Tür zu suchen. Und solange die Illusionsverkäufer noch immer das Blaue vom Himmel versprechen nach dem sich andere Menschen sehnen, so lange werden sie auch Zulauf haben!

Warum lassen ich viele Menschen davon einwickeln?? WEIL WIR ES UNS WÜNSCHEN, DASS ES SO IST! Wir WÜNSCHEN uns, dass wir hier „die eine Creme haben die alle Probleme löst“ … das wir uns eben selbst nicht anstrengen müssen um wirklich Pfunde purzeln zu lassen …. dass es eben nur zum Teil am Unternehmen und zum Großteil an uns selbst liegt!

Wo sind SIE nicht bereit den Preis für das zu bezahlen, was Sie sich wünschen/ was Sie erreichen wollen? Wo glauben Sie einem Heilsbringer hinterher hecheln zu müssen, der dann zusammenbricht, wenn die Masse fehlt?!

Ja nicht in den Spiegel schauen! Solange sich Menschen Unrealistisches wünschen, solange wird es Leute geben, die ihnen genau das versprechen, um sie dann für eigene Ziele zu benutzen … . Das wird systematisch ausgenutzt – aber – mal die Hand auf´s Herz:

Meinen Sie diese Branche der „Versprechenskünstler“ würde es noch geben, wenn wir bereit wären, von unserer Erwartungen Abstand zu nehmen?!

Er verspricht – und wir warten darauf, dass es passiert. Nochmals: Es ist eine gesamte Branche, die uns ausnimmt! Die Werbeindustrie ist darauf konditioniert uns das Leben in solche rosaroten Wolken auszumalen, damit wir eben die angeworbenen Waren konsumieren. Wären wir „realistischer“, würden sie ihr Verhalten ändern. WIR sind es also, die diese Industrie und die Heilsversprecher erst durch unsere Erwartungshaltung gebären!

Und da ist ein Selbstschutz, den wir uns selbst geben können, um nicht mehr ent- und getäuscht zu werden! Lasst uns schauen, wo wir überzogene Erwartungen haben:

–       an unsere Kinder, denn sie müssen im Rahmen der Familie lernen;

–       an Produkte, die niemals unser eigenes Engagement ersetzen können;

–       an Firmen, die uns zwar einen Rahmen bieten können; aber selbst das beste Konzept wird nicht reichen um den Einzelnen erfolgreich zu machen;

–       an Menschen, denn jeder kann nur das geben, wozu er momentan in der Lage ist;

–       an Politiker, Nachbarn, Urlaubsorte, Hilfsmittel etc. … und letztendlich:

–       AN UNS SELBST!

Je mehr Erwartungen wir haben, desto größer kann die Enttäuschung werden! Lasst uns unser Bestes geben – mehr können wir nicht tun! Und wenn wir das stetig und ausdauernd machen, dann werden wir wahrscheinlich mehr erreichen, als wir uns in den kühnsten Träumen vorgestellt haben!

In diesem Sinne allein (nicht nur) einen erfolgreichen „Tanz in den Mai“

Ihr/ Euer

Dirk Jakob

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s