Foren – „Ich wollte da mal was sagen …“

Gehören Sie zu denjenigen, die viel Zeit in Meinungsforen verbringen um dort Kommentare zu schreiben? Ich nicht … und das – so wie ich meine – aus gutem Grunde.

Es gibt sicher die verschiedensten Foren, die sinnvoll sind und Auskünfte geben. So gehe ich gerne in diejenigen, die Hotels bewerten und Gäste schreiben, was sie erlebt haben – oftmals finden sich große Unterschiede zu den „Prospektversprechen“ der Reisegesellschaften. Technikforen nutze ich auch ab und zu, wenn ich z.B. ein PC- Problem habe um entsprechende Antworten zu finden – das gebe ich einfach bei Google ein und finde entsprechende Links, die mal mehr mal weniger hilfreich sind. Bei allen diesen Foren (und es soll sicher keinen Anspruch auf Vollständigkeit haben) ist aber eines gemeinsam: keiner kann garantieren, dass es auch so ist und man weiß nicht, wie diese Einträge manipuliert sind bzw. welchen Zweck sie verfolgen: informieren, verunsichern, Frust ablassen, gezielt Werbung setzen, auf eigene Leistungen aufmerksam machen … .

Es gibt aber auch viele Foren, in denen – und das ist mein untrügliches Gefühl nachdem ich über Jahre diese verschiedenen Diskussionen mitbekommen habe – lediglich Menschen, die über enorm viel Zeit – nicht aber (Fach-)Kompetenz oder gute Kenntisse verfügen – „ihren Senf abgeben“. Sie scheinen wirklich SEHR viel Zeit zu haben … . Und was ist leichter und einfacher als seine Meinung kund zu tun?! Nach dem Motto „interessiert zwar keinen, aber ich wollte es mal gesagt haben.“

Was mich z.B. in vielen MLM- Foren stört (und deshalb habe ich seit Jahren nichts mehr geschrieben), ist das keiner, der wirklich erfolgreich ist, hier Zeit verbringt und wirklich aufklärt/ schreibt/ postet. Es geht ganz nach dem Motto: „Unter den Blinden ist der Einäugige König.“ Und es gibt – gerade in dieser Branche – MASSENHAFT Blinde. Man könnte auch sagen: Gescheiterte, Besserwisser und Frustrationspfleger.

Da wird gepostet was das Zeug hält und Internetrecherchen zum Besten gegeben, die nicht ansatzweise professionell (geschweige denn seriös) sind. Die Sprüche sind einprägsam und auf Bildzeitungsniveau – Hauptsache, man hat es „denen da oben mal anständig gezeigt“. Sorry, aber das ringt mir noch nicht einmal ein Lächeln ab – diese Menschen tun mir nur noch leid: diejenigen, die sich an diesen Latrinenparolen beteiligen, denn was könnten sie mit dieser kostbaren Zeit anfangen, wenn sie sie sinnvoll nutzen würden?! Diejenigen, die ihre Meinung kundtun und denen es scheinbar wichtiger ist Recht behalten zu wollen, statt Korrektes zu schreiben. Diejenigen, die sich durch solches Geschriebsel verunsichern lassen … .

Scheinbar kann es ein bestimmter Menschenschlag nicht lassen „hinter versteckter Hand“ zu tuscheln, Gerüchteküchen anzuheizen oder einfach immer nur den Blick auf das zu richten, was scheinbar falsch ist. Diese (und nicht nur diese) Menschen ziehen sich aber fast magisch an und deshalb tummeln sich in diesen Blogs wahrscheinlich auch nur die Looser und lassen da ihren Frust ab; den Frust, es nicht geschafft zu haben; den Frust, nicht anerkennen zu können und die „Schuld“ lieber bei anderen zu suchen als bei sich selbst; den Frust, ein unerfülltes Leben zu führen … obwohl … sorry … sicher kann ich mir vorstellen, dass das Verbreiten von Intrigen, Lügen und Halbwahrheiten für den Einen oder Anderen fast so etwas wie Befriedigung bringt. Sie scheinen sich verbal zu erbrechen – und ja, manchmal stinkt es anständig 🙂 .

Ich halte es einfach so, wenn mich jemand anmailt und schreibt: „Im Forum xyz steht was über abc. Was meinen Sie dazu?“ Meine Antwort: „JEDER darf eine Meinung haben – die muss aber weder fundiert noch richtig sein. Hat denn nicht Jeder eine Meinung über Politik, den Fußball oder die Höhe des Rasens im Garten? Nur weil jemand eine Meinung hat, muss ich sie mir noch lange nicht anhören. Mein Tipp: Setze niemals  Energie in Dinge, die du entweder nicht ändern kannst – oder darin, andere Menschen ´zu ändern` – das ist vergebene Liebesmüh.“

Aus diesem Grunde lese ich mir diese gequirlten, geistigen Ergüsse einiger Möchtegernanwälte, Zeiträubern, privaten Anklägern und Pseudorechercheuren erst gar nicht durch und sage auch nichts, wenn ich nichts zu sagen habe. Das empfehle ich auch einer Vielzahl dieser Schreiberlinge:

Wenn man keine Ahnung hat – einfach mal die Klappe halten!

Und alle diejenigen, die sich in diesen Foren aufhalten, stelle ich nur eine Frage: Qui bonum?

Ihr / Euer

Dirk (Jakob)

7 Kommentare zu „Foren – „Ich wollte da mal was sagen …“

  1. super Dirk, Klasse „Wenn man keine Ahnung hat-einfach mal die Klappe halten“!

    Es gibt genügend , die sagen können, wie´s geht – interessant, dass man die tatsächlich in diesen Foren nicht findet, also was soll ich da?

    LG Silvia

  2. Lieber Dirk, du sprichst mir aus dem Herzen und ich finde es sehr mutig von dir, dieses Thema anzuschneiden. In den letzten Monaten ist mir diese Schreiberei auch sehr aufgestosßen, besonders von Menschen die wirklich wenig, bis garkeinen Erfolg mit MLM haben. Es wird geschrieben was das Zeug hält und es entsteht nach aussen das Bild eines erfolgreichen Menschen. Leider ist das in den Fällen die ich persönlich kenne, überhaupt nicht der Fall. Ich bin selbst in eine MLM-Falle getappt und durfte wundersame Ding erleben, die mit den Versprechungen im Vorfeld wenig zu tun hatten. Stimmt, die Menschen die Erfolg haben………….brauchen dieses Geschreibsel in keinem Fall. Ich selbst habe vor kurzem in einem Forum einmal die Frage gestellt nach dem Sinn und Zweck dieser Aktionen und wurde ziemlich böse attackiert.Danke für deinen ehrlichen und mutigen Artikel.

  3. MLM-Foren? Interessant…Ich habe noch nie eines benutzt… liegt wahrscheinlich daran, dass ich meine Zeit mit „echten“ Menschen verbringe. Die Metapher mit dem verbal Erbrochenen war jedenfalls mehr als passend! Man sieht doch auch täglich bei Wikipedia, was für ein Käse hintenraus kommt, wenn jeder einfach ungefiltert seinen Senf abgeben darf. Mir fallen da einige Artikel ein, bei denen ich mich erbrechen könnte wenn ich sie lese. Schlimm nur, dass die meisten diese Meinungsmache für bare Münze nehmen!!!

  4. Klasse Dirk, es ist möglicherweise so, wie in der zitierten „BILD dir Deine Meinung“:

    a. sind es überwiegend Meinungen, nicht mehr und nicht weniger und
    b. die Mehrheit der Leute ergötzen sich an Negativem oder versuchen zumnindest meist, Negatives zu finden, anstatt das zu tun, was MLM / NWM ausmacht, nämlich sich um die Menschen zu kümmern, die Ihnen wichtig sind, ihre (künftige) Downline und/oder Kunden.

    Bestimmt wird man NIEMALS eine TOP Führungskraft in einem MLM Forum finden, dazu haben diese Menschen keine Zeit.

    Die nutzen die Zeit, um andere Menschen erfolgreich zu machen, zu trainieren und den Geist des MLM in die Köpfe der Menschen zu bringen, getreu der Definition MLM = Menschen Lieben Menschen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s