Was wir gewinnen und verlieren (können) …

In der jetzigen Zeit geht Vieles verloren: Einnahmen und Existenzen von vielen Menschen, die im Bereich der Gastronomie, Touristik, der Modebranche, Messen- & Hotelbetriebe, Konzertkünstler, Theaterbetriebe & Kinos, Körpertherapeuten, Sportler & Sportveranstalter, Unternehmen die in globale Lieferketten eingebunden sind, Trainer & Künstler, Inhaber kleiner Läden und und und… persönliche Treffen mit Freunden; geschäftliche Meetings; Restaurantbesuche; Partys & Geburtstagsfeiern…

… aber auch Besuche bei den Eltern im Altenheim oder Krankenhaus – die Liste ist endlos lang.

Natürlich können wir auch dadurch gewinnen – und es gibt sogar „Gewinner“ in dieser Zeit. Wobei ich hier nicht die unseriösen Profiteure meine, die (gefälschte) Masken verkaufen und diese statt normalerweise für 0,45 € nun für über 12,- € anbieten oder Hygieneartikel künstlich verteuern – das ist in höchstem Maße unseriös, asozial und moralisch verwerflich!

Nein, denken wir (und ich will hier erst gar nicht die Hersteller von Klopapier anführen 😉) an die Produzenten von Infektionsmitteln und Hygieneartikeln; Internetanbietern wie Netflix und Co; Hersteller von Schutzkleidung; Apotheken & Drogerien; Pharma & Biotech; Lebensmittelhersteller und Lebensmittelläden; amazon & Co.; Anbieter von Onlinekonferenztools  …

Es ist auch festzustellen, dass sich ein gewisser, bewusster Teil der Menschen nun um eine bessere Ernährung und der Stärkung des eigenen Immunsystems kümmert; das sind aber vor allem Menschen, die sich nicht nur „äußerlich reinigen“ sondern auch „innerlich schützen“ wollen – und das hat mit Eigenverantwortung zu tun! Der Erkenntnis, dass man sich stärken sollte – im Übrigen etwas, was in den Medien vernachlässigt wird.

Für Viele scheint es bequemer, auf den richtigen Impfstoff zu warten als jetzt selbst vorzubeugen! Ob das was damit zu tun hat, dass das ja kostenlos ist, man es sich „lediglich“ spritzen lassen muss und es allgemein anerkannt ist – statt auf eigene Kosten mit der Kraft der Natur (Mikronährstoffe, Mineralien, Vitamine & Spurenelemente) zu stärken … diese Frage muss jeder selbst beantworten. Da kommt ein Satz, denn ich seit 30 Jahren immer mal wieder bringe: Leiden ist für die meisten Menschen leichter als Lernen!

Was mir aber in letzter Zeit immer mehr in den Sinn kommt, was Viele von uns noch verlieren, ist – Vertrauen!

Wir Menschen WOLLEN glauben, wir WOLLEN vertrauen … den Freunden, den Ärzten, der Regierung, den Versprechungen der Pharmaindustrie, dem Verkäufer der Aktien … . Es ist leichter darauf zu vertrauen, dass „Andere“ schon das Richtige machen – als sich selbst kritisch zu erkundigen. Komisch nur, dass mit solch unterschiedlichen Maßstäben gemessen wird, wenn vollmundige Versprechen nicht der Wahrheit/ Realität entsprechen …

Um meinen Standpunkt einmal klar zu erläutern: Bei einem bestimmten Personenkreis sollte man voraussetzen, dass sie unser Vertrauen nicht missbrauchen und in unserem Sinne handeln! Dazu gehören z.B. Ärzte, Rechtsanwälte & Notare – und sicher die Regierung, die wir gewählt haben, damit sie genau das tun: UNSERE Interessen im Blick behalten und entsprechend handeln! Von diesen Personen und Institutionen können wir ERWARTEN, dass sie in unserem Sinne handeln und keine Eigeninteressen (oder die von Konzernen) verfolgen.

Wir (dürfen) ERWARTEN, dass – wenn uns ein Arzt ein Medikament verschreibt – es gut für UNS und nicht Andere (Profite des Arztes, Pharmakonzerne etc.) ist! Zumindest können wir erwarten, dass wir NEUTRAL und OBJEKTIV über Chancen, Risiken und Alternativen aufgeklärt werden und uns nicht „der Teufel an die Wand gemalt wird“, sollten wir die medikamentenunterstützte Therapie nicht wollen. Wenn wir volljährig sind, dann können und sollten wir – nachdem wir neutrale und fachkundige Meinungen gehört haben – SELBST entscheiden können; und das ohne unter Druck gesetzt und für den eigenen Vorteil manipuliert zu werden!

Wir (dürfen) ERWARTEN, dass ein Gesundheitsminister die Volksgesundheit im Blick hat, Vorsorge betreibt, fachkundig ist und keine Interessen von gewinnorientierten Unternehmen oder Lobbyisten nachgeht! Dafür wurde er gewählt und – Gott sei Dank – haben wir in dem Fall hier keine amerikanischen Verhältnisse, bei denen alle Gewählten auf Sponsoren angewiesen sind. Es ist das Mandat des Volkes das entscheidet! Hier aus Eigeninteresse Beraterverträge oder verdeckte Einnahmen zu generieren ist nicht nur unehrenhaft, sondern ehrenrührig und kann/ sollte strafrechtlich verfolgt werden!

Wir dürfen auch erwarten, dass diese Leute fachkundig sind (ich weiß – hier werden Viele lachen) – aber warum haben wir uns daran gewöhnt, dass z.B. ein Minister wie Jens Spahn mit einer dualen Berufsausbildung zum Bankkaufmann bei der West LB in Münster, (die er 2001 mit dem IHK- Abschluss beendete) und der von 2003 bis 2017 neben seiner Tätigkeit als Bundestagsabgeordneter Politikwissenschaft an der Fernuni Hagen studierte und die akademischen Grade Bachelor of Arts (2008) und Master of Arts (2017) erwarb, nun ein fachkundiger GESUNDHEITSMINISTER ist?!?

Wo und wann hat er die Fachkenntnis dieses so enorm wichtigen Ministeramtes erlangt? Hat er ein Parallelstudium der Medizin und in einer Klinik/ Praxis gearbeitet? Klar war er von 2009 bis 2015 Vorsitzender der Arbeitsgruppe Gesundheit – aber dann bräuchte es für andere Berufsgruppen auch nur die Teilnahme an „Arbeitsgruppen“ um den Chefposten einzunehmen. Jeder Selbständige, Handwerker, Geschäftsführer uvm. zeichnet sich vor allem durch praktische Erfahrung aus! Oder würden Sie einen Handwerker, Arzt oder Fahrlehrer besuchen/ beauftragen, der in „Arbeitsgruppen“ war, sein „Handwerk“ aber nie praktisch ausgeführt hat?!?

Gut – seit April 2013 ist Spahn mit dem Journalisten Daniel Funke liiert, Chef-Lobbyist von Hubert Burda Medien und zuvor Leiter des Berliner Hauptstadtbüros der Zeitschrift Bunte. Ein Schelm, der dabei denkt, dass seine  Beziehungen und Medienauftritte ihn mit in diese Position gebracht haben – oder doch nicht!?

Aber ist es dann nicht verwunderlich, wenn Zahlen, Daten und Fakten manipuliert werden, er früher zudem der Pharmalobby sehr nahe stand und sich schon mit Vorschlägen wie verpflichtender Organspende, dem Gesetzesvorschlag zur Zwangsimpfung etc. hervorgetan hat?

Aber es ist ja nicht nur diese Personalie – sondern auch andere stechen durch ihre Unkenntnis hervor: Ursula von der Leyen (Verteidigunsministerium und jetzt Chefin des EU- Parlaments), Altmaier als Wirtschaftsminister – die Liste ist lang … Solche Leute sollen die wichigsten Entscheidungen für unsere Zukunft treffen?!? … oder ihre Entscheidungen auf Basis von Empfehlungen lobbygesteuerter „Berater“ treffen?!?

Ein Beispiel: Durch die „Health-Claim Verordnung“  https://bit.ly/39urvJQ wird vorgeschrieben, was bezüglich Nahrungs(ergänzungs)mitteln gesagt, geschrieben und weitergegeben werden darf. Wir dürfen als Unternehmen – oder ich als Geschäftsführer – noch nicht einmal auf Studien verweisen, die die Wirksamkeit einzelner Produktbestandteile ausweisen und belegen … das wird als „Werbung“ angesehen und davor soll der „Bürger geschützt“ werden. Vor was: vor Wissen? … vor neutralen, nachgewiesenen wissenschaftlich fundierten Studien?

Es darf nicht weitergegeben werden, was damas schon Hildegard von Bingen gesagt hat – aber dafür sollen natürliche Dünger wie z.B. Brennesseln verboten werden? …oder der Einsatz von Heilplanzen der Verschreibungspflicht unterliegen?! Und dann soll noch einer glauben, dass das nicht Lobbygesteuert ist?!?

In Zeiten der Corona Affäre wird ein Professor, der in den Fachkreisen höchst umstritten ist, nicht nur als „Berater“ der Bundesregierung hergenommen – nein, es werden Kritiker, Andersdenkende und Fachleute der aktuellen Situation nicht nur nicht gehört, damit abgewogen wird – es wird weiter einseitig berichtet!

Wie ist das mit anderen Stellen, die Statistiken manipulieren, Zählweisen ändern oder einfach notwendige Informationen verschweigen? Ein Beispiel: In der aktuellen Corona Affäre wird derjenige, der einen Coronavirus hatte und gestorben ist, als „Corona-Toter“ gelistet – auch wenn er an einer anderen Krankheit gestorben ist … . So werden post mortem Untersuchungen durchgeführt, auch wenn z.B. der Tot laut Medizinern durch Herzinfarkt, Krebs o.ä. verursacht wurde. Hier nur EIN Beispiel: https://bit.ly/2wTusGC . Wir können VERLANGEN, dass in dieser Position und im Namen der Regierung VERLÄSSLICHE Zahlen präsentiert werden! Das so oft zitierte und ständig in den Medien vertretene Robert Koch Institut RÄT AB Menschen, die mit dem Corona Virus gestorben sind und in die Statistik der „Corona Toten“ zählen, zu obduzieren https://bit.ly/2xNPOFC, um die wahre Todesursache festzustellen! Ob es deswegen ist, um die Todeszahlen der angeblich AN den Corona Viren Verstorbenen weiter hochzutreiben und die wahre Todesursache zu verschleiern?! Das wäre ein Skandal!

Kein Wunder, dass wir Vertrauen in solche Personen, die Regierung, ja sogar die Berichterstattung verlieren!

Bis zu einem gewissen Maße sollte dieses Vertrauen auch an „bestes Wissen und Gewissen“ gebunden sein; an anderen Stellen wirken Eigenverpflichtungen – wie z.B. bei Journalisten: Im deutschen journalistischen Ehrenkodex ist die Verpflichtung zur Wahrheit und die besondere Sorgfalt zur Vermeidung falscher oder irreführender Meldungen allgemein anerkannt. Aber geschieht das zur Zeit?! Da scheint eher nicht der Fall zu sein – Auflagenhöhe und Einschaltquoten zählen und da weiß man, dass man sie durch Katastropenmeldungen besser bekommt, als durch objektive Berichterstattung …

Aus diesem Grunde sollten einseitige Berichterstattung, manipulierende, hetzerisch/ polemische Meldungen nicht nur verboten sein, sondern man sollte es auch unter Strafe stellen, wenn dies nachweislich nicht den Fakten entspricht! Wieder ein Beispiel aus der aktuellen Krise: Wir alle bekommen den Eindruck vermittelt, als wenn erheblich mehr Menschen als üblich sterben – vor allem an Corona. Aber das ist einfach eine „fake news“ ? Nachzulesen bei: https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/ und hier einmal die europäischen Statistiken: https://www.euromomo.eu/

Bei Aktienkatalogen wird unter Strafe gestellt, wenn man falsche Angaben macht oder der Aktionär getäuscht wird; hier werden Verkäufer und Initiatoren in Regress genommen. Und das ist nicht nur in dieser Branche so, sondern auch in anderen. „Verkäufer“ und bestimmte Branchen stehen hier scheinbar unter besonderer Kontrolle.

Warum wird nicht auch in Fällen der bewussten Beeinflussung der Bevölkerung (oder Gruppen davon) um nachweislich Lobbyarbeit zu unterstützen oder sich selbst zu bereichern, Konsequenzen fordern?!

Man stelle sich vor: Diejenigen, die diese „fake news“ verbreitet und die daraus folgenden Konsequenzen verursacht haben, könnten in Regress genommen werden (im Übrigen wie jeder andere Unternehmer, Arzt, Handwerker … auch)?!  DAS WÄRE MAL WAS!

Wenn dem so wäre, kann ich mir gut vorstellen, würde sich einiges ändern …

Meine Aufforderung: handelt verantwortlich und vertrauenswürdig! Das wird von jedem Unternehmer (zu Recht) verlangt … Auch wenn ich mich evtl anhöre wie ein Tagträumer, einer, der „nicht in der Realität lebt, weil so etwas Gang und Gäbe ist“. Aber mal ehrlich: Wie weit sind wir denn noch von Staaten (und deren Lenker) entfernt, die ihre Bürger ausnutzen, deren Präsidenten es nur um die eigene Macht und den eigenen finanziellen Vorteil geht und sich „einen Dreck“ um die Konsequenzen kümmern? Sind wir mittlerweile in unserem politischen Verhalten/ Vorgehen in großen Teilen Afrikas, in Südamerika?!

Ich möchte nicht in einem Staat leben, in dem ich keinem mehr vertrauen kann und hinter „jedem Baum einen Heckenschützen vermuten muss“. Wir haben die Bildung, das Potential, den wirtschaftlichen Background, das Know How – und alles andere was dazu gehört! JETZT gilt es den Egomanen, den selbstgerechten Narzisten und Macht- und Geldgeilen ihre Grenze zu zeigen!

Handelt vertrauensvoll – seid Vorbilder! Handelt ehrenvoll und so, dass wir stolz sein können, solche Lenker zu haben. Solche Menschen gab es als Unternehmens- und Staatslenker – und genau solche Menschen bleiben in Erinnerung! Seid Eures Amtes würdig!

… denn wir WOLLEN vertrauen – aber ihr müsst es Euch wieder verdienen!

Ihr/ Euer

Dirk (Jakob)

PS: Eure Kommentare sind willkommen …

3 Kommentare zu „Was wir gewinnen und verlieren (können) …

  1. Toll zusammengefasst Dirk. Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen. Und beängstigend finde ich, das alle Politiker weltweit die gleiche Schiene fahren….

  2. Lieber Dirk,

    vielen Dank für deinen Artikel und da ich aus einem ähnlichen Werte Korridor komme, sprichst du mir aus dem Herzen.
    Erlaube mir vier Gedanken:
    1/ die Frage nach der Kompetenz des Ministers finde ich berechtigt , dein Lösungsvorschlag jedoch, bräuchte für mich noch etwas mehr Reflexion. Ich würde zum Beispiel einen Herrn Droste nicht in der Funktion des Gesundheitsministers haben wollen.
    2/ warum wird diese Chance nicht genutzt viel z.B. in die Korrektur falscher Informationen durch öffentliche Stellen bezüglich richtige Ernährung und Übersetzt in eine neue Erziehung und Aufklärung was gesunde Ernährung für natürliche Immunität und Gesundheit tun kann usw. in Notfall, eine Ansage von Vitamine D anstelle von Immunsystem schwächende Panik Nachrichten

    3/ während man in den Institutionen der europäischen Union ein Register aller Lobby Firmen führt ( ich glaube die Finanzwelt steht an erster Stelle), weigert man sich vehement in Berlin diese Transparenz zu schaffen und hat eine vollkommen wertlos freiwilliges Register für Lobbyisten. Für Vertrauen brauche ich Transparenz

    4/ vor der Krise kristallisierten sich zunehmend die Weltmächte USA und China heraus während Europa am verschwinden war.
    Warum wird diese Krise nicht als Chance genutzt um eine neue europäische Werte Gemeinschaft zu definieren und zu leben.

    Herzliche Grüße aus dem sonnigen Freiburg
    Andreas-Terri

    1. Hallo Andreas – „erlaube mir 4 Gedanken …“ … ich fordere auf sich Gedanken zu machen – also liebend gerne!!! Gerade in der Vielfalt liegt die Möglichkeit der Entscheidung, des Wissenszuwachses … Was man sich dann herauspickt – das ist dann Sache jedes Einzelnen. Also „Drauf los …“ 🤗👏 Liebe Grüsse Dirk

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s