Danke, mir geht es gut …

 

Wie oft haben wir das schon gesagt und nicht so gemeint? Ich möchte hier ein paar Worte über unsere Wahrheit sagen.

Seine Wahrheit zu leben ist von enormer Bedeutung um ein erfülltes Leben zu führen! Und – gleich zu Anfang – ich rede nicht über DIE Wahrheit, denn Allen, die sich ein wenig mit dem Thema auseinandergesetzt haben, ist klar, dass es eine allgemeine Wahrheit nicht gibt. Es gibt immer nur die eigene Wahrheit, die wir durch die unterschiedlichsten bewussten oder unbewussten „Brillen/ Paradigmen oder anderen Wahrnehmungsfilter“ aber auch „Vorlieben oder Standpunkte“ vertreten. Diese – unsere – Wahrheit ist aber ein Teil unseres Lebens.

Wenn wir unsere Wahrheit sagen sind wir lebendiger, dynamischer und kraftvoller. Fühlen wir uns dazu „genötigt“ eben diese unsere Wahrheit nicht zu sagen, ist also gleichzeitig ein Kraftverlust damit verbunden. Wir schöpfen unsere Potentiale nicht aus, wir beschränken uns selbst! WARUM wir das tun, spielt erst einmal keine Rolle! Stellen Sie sich doch nur einmal vor, sie fühlen sich „gezwungen“ etwas zu sagen, was nicht Ihrer Wahrheit entspricht, nur weil z.B. ihr Chef das so will, „man“ meint, das es so richtig ist, Sie einfach nicht auffallen wollen um einen anderen Standpunkt zu vertreten – oder vieles andere.

LÜGEN schwächen uns also! Nun gibt es ja verschiedene Arten zu lügen: die aktive und die passive Lüge! Was meine ich damit. Aktiv zu lügen bedeutet, bewusst etwas Falsches zu sagen. Wenn Sie beim Arzt gefragt werden „Rauchen Sie?“ und Sie sagen „Nein“, obwohl sie (wenn auch nur ab und zu) rauchen, dann ist das eine Lüge! Wenn Sie sagen, dass Sie fast täglich aktiv Sport treiben aber nur 1 Mal im Monat spazieren gehen -dann ist das eine Lüge! Wenn Sie sagen Sie tun alles um Ihr Geschäft aufzubauen – aber 3 Stunden am Tag vor dem Fernseher hocken – und lediglich 3- 4 Stunden die Woche dafür nutzen um geschäftlich weiter zu kommen – dann lügen Sie (sich selbst an)!

Es gibt aber auch die passive Lüge. Es ist immer dann, wenn Sie Ihre Wahrheit nicht sagen! Immer dann, wenn Sie schweigen und ihrer Wahrheit keinen Ausdruck geben. Zum Beispiel dann, wenn Sie in Ihrer Beziehung Treue vereinbart haben und NICHT sagen, dass Sie fremdgegangen sind. Dann lügen Sie passiv! Wenn Sie in einer Gruppe sind, die aktiv ein Ziel verfolgt, Sie aus anderen Interessen (Adressgenerierung, anderes Geschäft etc.) noch dabei sind und es nicht kommunizieren – dann LÜGEN Sie. Auch wenn Sie sich selbst sagen „Man hat mich ja nicht danach gefragt…“

Was passiert dann mit Ihrem Selbstwert?! Ob Sie es zugeben oder nicht: SIE SELBST WISSEN, DASS SIE SICH VERSTELLEN MÜSSEN/ MUSSTEN UM ZU IHREM ZIEL ZU KOMMEN! Sie wissen in Ihrem Inneren, dass man Ihnen nicht glauben kann, Sie verschlagen, unehrlich und unehrenhaft handeln!

Und die Früchte dieses Erfolges: schmecken die wohl genau so, wie diejenigen, die man ehrenhaft und voller eigener Überzeugung geerntet hat? Welche Freunde werden Sie sich wohl um sich sammeln? Wie wird wohl die Qualität Ihrer Beziehungen sein, die Loyalität, das Vertrauen?!

WIE HOCH IST DER PREIS FÜR DIESEN VERMEIDLICHEN ERFOLG, DER PREIS FÜR DIE LÜGE?

Sie werden eventuell sagen: Das betrifft mich nicht! Stimmt das wirklich? Wie oft halten Sie IHRE Wahrheit zurück nur um nicht aufzufallen, nicht in einen Konflikt zu kommen, von dem Sie glauben ihm nicht gewachsen zu sein? Wie oft ziehen Sie sich in die Falle des „positiven Denkens“ zurück, nur weil Sie nicht Ihre Wahrheit vertreten und nicht sagen wollen „STOP!“

Wie oft halten Sie in Gesprächen zurück, wie Sie zu Ihrem Glauben, Ihrem Leben –  zum Network stehen? Wie oft sagen Sie nichts, wenn andere polemische, abgedroschene Halbwahrheiten von sich geben?! Es geht hier eindeutig NICHT darum andere zu belehren (das habe  ich deutlich in meinem letzten Blog geschrieben) sondern in Güte und Respekt SEINE Wahrheit zu teilen – gewürzt mit einer Prise Humor kommt es oftmals noch viel besser an… . Menschen (be-)merken wenn Sie IHRE Wahrheit sagen, es beeindruckt und Menschen werden automatisch ehrfürchtiger. Das erlebe ich immer dann ganz extrem, wenn Menschen beim Training „Erfolgreich Einladen“ ihre persönliche Geschichte formulieren…

Lasst uns also anfangen unsere Wahrheiten zu sagen, denn wir wissen, dass – ob es andere nun mitbekommen oder nicht, ob wir aktiv oder passiv lügen – uns die Lüge nicht gerecht wird! Mit jeder Lüge graben wir ein Stück mehr an unserem eigenen Grab!

Denn wenn wir dann loben oder anerkennen, bekommt auch dieses Lob eine ganz andere Kraft, eine andere Dynamik.

Lasst uns also zu unserer Wahrheit stehen (was widerum nicht bedeutet sie jedem umgefragt auf die Nase zu binden) und sie kommunizieren! Wir können uns also zurückhalten, wenn die Wahrheit, die wir vertreten, für die Situation keine Bedeutung hat. Wenn z.B. über Wein gesprochen wird und Du meinst Du müsstest Deine Wahrheit über die soziale Marktwirtschaft verbreiten … .

Die Kraft wächst mit dem Mut seine eigene Wahrheit zu sagen.

Mit der Kraft wächst die Effizienz.

Mit der Effizienz die Zeit, die wir für wichtigen Dinge in unserem Leben haben.

Mit der Zeit der Erfolg.

Mit dem Erfolg unsere Macht Dinge zu bewegen.

Und damit unsere Lebensqualität – unser Lebensglück!

In diesem Sinne allen das Beste!

Ihr/ Euer

Dirk (Jakob)

2 Kommentare zu „Danke, mir geht es gut …

  1. Hallo Dirk, irgendwie kommt mir das bekannt vor mit den Haien und Delphinen grins, hast du aber sehr schön beschrieben.
    Ich glaube auch das du Recht hast das einige Haie lieber Delphin wären. Die anderen sollten sich gleich das richtige Becken aussuchenGruß Andreas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s